Ausstellung 2021

Die Ausstellung 2021

Zu sehen sind rund 250 Werke aus der Feder von 51 teilnehmenden Zeichner*innen. Mit von der Partie sind selbstverständlich die Hauskarikaturisten der bekanntesten Schweizer Medientitel: Felix Schaad (Tages-Anzeiger), Max Spring (Berner Zeitung), Peter Gut (Neue Zürcher Zeitung), Silvan Wegmann (CH Media), Patrick Chappatte (Le Temps), Ruedi Widmer (WOZ), Gerald Herrmann (Tribune de Genève), oder Bénédicte Sambo (24 Heures).

Die Ausstellung versammelt die besten Werke der Schweizer Pressezeichner aus dem Jahr 2021 unter einem Dach und lässt die grossen Themen nochmals Revue passieren. Der garantiert humorvollste Jahresrückblick!

Ausstellungsbesucher haben die Gelegenheit, per QR-Code die «Karikatur des Jahres» zu ermitteln. Der Publikumspreis wird seit 2012 vergeben, die jährliche «Gezeichnet»-Ausstellung wurde 2008 ins Leben gerufen.

«Gezeichnet 2021» steht unter dem Patronat des Satiremagazins Nebelspalter und wird vom wertvollen Sponsoren unterstützt: 

  • Burgergemeinde Bern
  • Pro Litteris
  • Museum für Kommunikation
  • Kanton Bern | Swisslos
  • Stiftung Vinetum

Der Anlass will dem interessierten Publikum jenseits der Zeitungsspalten die tägliche Arbeit der Schweizer Pressezeichner näherbringen.

Öffnungszeiten Ausstellung

Vom 17. Dezember 2021 bis 13. Februar 2022
Täglich ausser montags von 10 bis 17 Uhr.
Die Ausstellung bleibt zusätzlich feiertagsbedingt geschlossen am: 25. Dezember.

Erwachsene CHF 15
Kinder (6 bis 15 Jahre) CHF 5
Gruppen (ab 10 Personen) CHF 10
AHV/IV/Studierende CHF 10

Ort: Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, Bern

Virtuelle Vernissage am Do, 16. Dezember 2021, 19 Uhr
Gezeichnet – das sind wir vom 2021 ganz bestimmt. Umso mehr freuen wir uns mit euch gemeinsam «Gezeichnet 2020 – Die besten Schweizer Pressezeichnungen des Jahres» zu eröffnen – per Live-Stream! Gaastgeberin Patti Basler empfängt zusammen mit Philippe Kuhn die bis vor wenigen Monaten amtierende FDP-Präsidentin Petra Gössi. Das ganze Geschehen wird zudem live cartoonistisch kommetiert von Caroline Rutz und Carlo Schneider  – Netflix kann also an diesem Abend einpacken!

Mehr Infos zum Live-Stream: www.mfk.ch

Sponsoren